Bettwanzen bekämpfen

Professionell, flexibel und günstig

Bettwanzen auf dem Vormarsch!

Bettwanzen galten für lange Zeit als praktisch ausgestorben in der Schweiz. In den letzten 15 Jahren kam es zu einer weltweit massiven Zunahme der Befälle. Neben Hotels, Jugendherbergen und Privatwohnungen verzeichnet man auch Befälle in Krankenhäusern, Flugzeugen, Kinos, Autos und öffentlichen Verkehrsmitteln. Selbst wenn nur ein geringer Befall vorliegt, ist das Auffinden der Verstecke schwierig, da Bettwanzen sich tagsüber in engsten Ritzen und Spalten bis hin zum Inneren von Möbeln aufhalten und, wenn nötig, monatelang hungern können. Eine erfolgreiche Bekämpfung ist nur möglich, wenn man die Versteckmöglichkeiten und die Verteilung der Parasiten in den Räumen sowie mögliche Fluchtwege kennt.

Verbreitung von Bettwanzen

Transport von gebrauchten Möbeln oder Matratzen, mit Reisegepäck oder durch aktives Eindringen aus benachbarten Befallsbereichen oder über Vogelester. Wie der Name schon sagt, fühlen sich die Bettwanzen in der Nähe des Bettes am wohlsten, was für 80% der Befälle gilt.

Professionelle Bettwanzenbekämpfung:
0% Chemie – wir wissen, wie!


Unsere umweltschonende Wärmebehandlung (thermische Bekämpfung) dauert 3 Tage und ist komplett giftfrei. Das Erhitzen des Raumes erreicht alle Entwicklungsstadien, vom Ei über Nymphen bis zur erwachsenen Wanze. Zu Ihrer Sicherheit überwachen wir die Wärmestabilität im Raum regelmässig via Wärmesensoren, die auf unseren Apps sichtbar sind.

Unser 4-Schritte-Ansatz für eine sichere Tilgung des Befalls in 3 Tagen:

  1. Klarheit schaffen: Kontrolle und Bestätigung des Befalls durch Bettwanzen-Spürhunde inkl. schriftlichem Rapport.
  2. Fluchtwege nehmen: Gesamter Raum wird professionell abgedichtet für eine sichere Bekämpfung.
  3. Aufheizen – Halten der Wärme und Abkühlphase. Sicherheit durch Fernüberwachung der Temperatur via App.
  4. Erfolgskontrolle durch Bettwanzen-Spürhunde.

Resultat: bettwanzenfreie Umgebung bei gleichzeitiger Schonung unserer Umwelt.

Flyer Bettwanzen V08-19

Warum wir?

  • 30 Jahre Fachkompetenz und langjährige erfahrene Mitarbeiter
  • Flexibilität: rasche Einsatzmöglichkeiten in der gesamten Deutschschweiz
  • Zertifizierte Qualität ISO 9001:2015 sowie Umweltzertifizierung ISO 14001:2015
  • Wir orientieren uns auf unsere praktische Erfahrungen und nach dem European Code Of Practise der Europäischen Bettwanzen-Organisation (bedbugfoundation.org)

Besten Dank für die Mühe und all Ihre Unterstützung bei der erfolgreichen Bekämpfung von Bettwanzen inkl. Tilgungsgarantie, die wir von Herzen schätzen! Wir sind froh, Profis wie Sie an unserer Seite zu haben.

– Inga Karen Hütter, Co-Betriebsleitung / Co-Manager hotel marta, Zähringerstrasse 36, 8001 Zürich

Die INRO AG hat mit ihrer professionellen Vorgehensweise unser Problem mit Bettwanzen innert kurzer Zeit erfolgreich und nachhaltig bekämpft.

– Markus Albrecht, Feriendorf Fiesch, 3984 Fiesch

Die freundlichen, kompetenten und zuverlässigen Mitarbeiter der INRO AG haben unser Bettwanzen-Problem sauber gelöst und unser volles Vertrauen erworben. Danke für den angenehmen Umgang in allen Phasen des Projektes.

– Werner Forster, 8708 Männedorf

Die Firma INRO AG als unser langjähriger Partner in der Schädlingsprävention löst Probleme mit Bettwanzen mit einem nachhaltigem Ansatz: moderne Methodik (Wärmeverfahren) zur Bekämpfung, dem Einsatz von Bettwanzen-Spürhunden zur Analyse oder Erfolgskontrolle sowie regelmässige MitarbeiterInnen-Schulung zum Thema.

– Kurt Wodiczka, General Manager Walhalla Hotel & Guest House, Limmatstrasse 5, 8005 Zürich

Stiche und Bissmuster

Typische Bissmuster am Körper

Bettwanzenbisse verlaufen in kettenartigen Bissmustern am Körper, die erst nach mehreren Tagen abklingen. Es können linsengrosse Quaddeln entstehen. Jede Person reagiert anders auf einen Stich. Es kann bis zu 9 Tage dauern, bis sich die Stiche bemerkbar machen. Bis 20% aller gestochenen Menschen zeigen überhaupt keine Reaktion. Bei empfindlichen bzw. allergischen Personen kann der Wanzenbefall zu grossflächigen Hautentzündungen und Asthma führen.

Steckbrief Bettwanze 

(Cimex lectularius):

Ausgewachsene Tiere sind 4-6 mm lang und 3mm breit (Grösse entspricht derer eines Apfelkerns). Nach einer Blutmahlzeit vollgesogen bis 9 mm. Sie sind flügellos, behaart, rötlichbraun gefärbt und flach. Nach dem Blutsaugen sind die Tiere dunkelrot. Eiablage in Ritzen, Spalten und anderen geschützten und versteckten Orten.

Lebenszyklus:
Während seiner Lebensdauer von bis zu 1.5 Jahren legt ein Weibchen 150 bis 500 Eier! Die Zahl variiert je nach Nahrungsangebot und Temperatur.

Bettwanzenpaar mit Eiern (die Wanzen haben die Grösse eines Apfelkerns – deren Eier die eines Sesamkorns)

Die klebrigen Eier werden meist an organischen Oberflächen angeheftet. Die Larven (Nymphen) schlüpfen nach 7 Tagen bei Normaltemperaturen, die ersten Larven sind nicht grösser als ein Stecknadelkopf. Die Larven müssen in jedem der 5 Entwicklungsstadien mindestens einmal Blut saugen, im Schnitt benötigen sie für eine normale Entwicklung eine Blutmahlzeit alle 10 Tage. Die Temperatur ist der wichtigste Faktor im Lebenszyklus der Bettwanzen. Die gesamte Entwicklungsdauer beträgt bei +18 Grad ca. 120 Tage, im Vergleich bei +28 Grad nur 30 Tage.
Maximale Lebensdauer von adulten Bettwanzen: 
bei 20 Grad: 1 bis 1.5 Jahre 
bei 27 Grad: 4 Monate 
bei 34 Grad: 2.5 Monate 
Bettwanzen können selbst bei kälteren Temperaturen (ca.+ 6 Grad) noch aktiv sein. Oberhalb von + 37 Grad findet keine Entwicklung mehr statt. Hungervermögen: Wenn nötig und bei guten Umgebungsbedingungen (Versteckmöglichkeiten und moderate Temperaturen) können adulte Wanzen bis zu einem Jahr ohne Nahrung überleben.

Verhalten:
Bettwanzen sind nachtaktive Blutsauger, die an Menschen und warmblütigen Tieren (Haustieren und Vögeln) parasitieren. Die Mundwerkzeuge sind spezialisiert für Stechen und Saugen. Bettwanzen stechen gerne in die nackte Haut eines Wirts, darum befallen sie besonders leicht Menschen. Eine Blutmahlzeit dauert 10 – 15 Minuten. Bettwanzen saugen meist nachts (Morgenstunden) alle 3 bis 7 Tage Blut an unbedeckten Stellen am Körper wie Nacken, Gesicht, Arme usw. Sie injizieren Speichel, welcher betäubende und antikoagulierende Eigenschaften hat und somit den Blutfluss verstärkt und sicherstellt, dass der Wirt den Stich nicht bemerkt. Juckende Pusteln können mehrere Tage lästig sein. Bettwanzen übertragen zwar keine Krankheiten, aber sie sind lästig wenn sie stechen. Manche Menschen reagieren auf den Stich allergisch und starkes Kratzen kann zur Infektion der Stichstelle führen. Zirka 20% der Menschen zeigen keine Hautreaktionen auf Bettwanzenstiche.

Lebensraum:
Bettwanzen lassen sich von ihrem Wirt transportieren und trotz ihres Namens findet man sie nicht nur in Schlafräumen. Sie können durch Koffer und Taschen, mit gebrauchten Möbeln oder Wäsche in neue Behausungen gelangen und wandern herum, um neue Wirte zu finden.

Schäden:
Bettwanzen übertragen zwar keine Krankheiten, aber sie sind lästig wenn sie stechen. Manche Menschen reagieren auf den Stich allergisch und starkes Kratzen kann zur Infektion der Stichstelle führen.

Tipps zur Vorbeugung:

  • Packen Sie nach einer Ferienreise Ihr Gepäck sorgfältig aus – Reisegepäck nicht im Schlafzimmer deponieren
  • Kontrollieren Sie gebraucht gekaufte Möbel auf lebendige Bettwanzen und Kotspuren
  • Waschen Sie bei Verdacht Kleidung bei 60 Grad
  • Kontaktieren Sie uns bei Unsicherheit – wir unterstützen Sie gerne.

Befallsanalyse

Bettwanzen-Spürhunde: Hoher Nutzen für Schädlingsbekämpfer und Kunden

Augebildete Bettwanzen-Spürhunde mit 200 Mio. Riechzellen finden lebende Wanzen mit einer Trefferrate von 95% – ohne Einsatz von Pestiziden. Basierend auf den Resultaten kann eine massgeschneiderte Bekämpfungsaktion geplant werden. Unsere professionelles Bettwanzen Spürhunde Team verfügt über viel Erfahrung und entdeckt auch Ihre Bettwanzen.

Befallsbeispiele:
Die Umgebung der Verstecke und die Laufwege der Bettwanzen sind durch die dunkelbraunen Kotpunkte oder Blutpunkte auf der Bettwäsche erkennbar.